Gartenbau, Bewässerung, Wasserversorgung, Dresden, Pirna, Freital, MeißenGartenbau, Bewässerung, Wasserversorgung, Dresden, Pirna, Freital, Meißen

Tropfbewässerung

Gartenbau, Bewässerung, Wasserversorgung, Dresden, Pirna, Freital, Meißen

Die Tropfbewässerung ist neben den geschlossenen Verfahren die Ressourcen- schonendste Methode zur Wasser- und Nährstoffversorgung von Pflanzen. Neben dem sparsamen Verbrauch von Wasser werden auch Nähstoffe und Energie geschont.

Man unterscheidet grundsätzlich zwei Arten von Tropfern, nicht druckkompensierende (drucksensitive) Tropfer und Tropfer mit Druckkompensation.

Drucksensitive Tropfer

Bei diesen Tropfern ist die ausgebrachte Wassermenge abhängig vom Druck. Das bedeutet dass die Tropfstelle am Anfang einer Rohrleitung mehr Wasser ausbringt als die Tropfstellen am Ende der Leitung. Die Druckabhängigkeit ist jedoch in einer solchen Größenordnung, dass bei akzeptablen Unterschieden (ca.10%) schon beachtliche Rohrlängen realisiert werden können.

Der Vorteil dieser Tropfer ist der deutlich geringere Preis als der von kompensierten Tropfern.

Druckkompensierende Tropfer

Jeder Tropfer enthält einen Druckregulator, der dafür sorgt, dass in einem weiten Druckbereich (typisch 0,5...4 bar) immer die gleiche Wassermenge ausgebracht wird. Dadurch können mit solchen Tropfern wesentlich längere Rohrlängen bei kleinen Querschnitten verlegt werden. Die bewegliche Membran bewirkt zugleich einen Selbstreinigungseffekt wie es das Video zeigt. Der Nachteil ist allerdings der höhere Preis.

Bauformen

Beide Tropfertypen werden als Einzeltropfer oder als Tropfschlauch mit in regelmäßigen Abständen angeordneten Tropfelementen angeboten.

Einzeltropfer werden meist als Einsteckelement gefertigt und werden in vorgelochte PE-Schläuche eingesteckt. Sie können so unterschiedlich platziert werden. Der Installationsaufwand ist aber wesentlich höher, als bei Schläuchen.

Gartenbau, Bewässerung, Wasserversorgung, Dresden, Pirna, Freital, Meißen

selbstregelnde Tropfsysteme

Diese Systeme erfassen die tatsächliche Feuchte des Substrats und passen entsprechend die Wasserabgabe der Tropfstellen daran an. Der große Vorteil dieser Systeme ist das Ausregulieren unterschiedlicher Umgebungs-verhältnisse (Einstrahlung, Windverhältnisse, Temperatur ...) - ohne jegliche elektrische Steuerungstechnik.

Ein Beispiel ist das Blumat-System der Firma Weninger. Es ist vorangig für Balkonkästen gedacht, eignet sich jedoch auch für viele andere Objekte wie Pflanzkübel, Blumenrabatte, Bankbeete usw.

GAWATEC GmbH
Ockerwitzer Dorfstraße 7
01156 Dresden
Telefon: 0351 2517801
Telefax: 0351 2517802
E-Mail: info@gawatec.net